Kennenlernen - Probeliegen - Direktverkauf

Rund 250 Schritte entfernt von der Produktion in der Moltkestraße befindet sich nahe beim Marktplatz des mittelalterlichen Städtchens Obermoschel unser Ausstellungsraum. Hier haben Sie die Möglichkeit unsere Produkte zu befühlen und näher kennen zu lernen. Wir öffnen für Sie nach Vereinbarung. Bitte rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns.

 

Es gibt Kennenlern-Angebote von Naturkissen mit und ohne Kautschukimprägnierung, Restposten, Ausstellungsstücke und Artikel mit kleinen Fehlern.

Speltex unterhält keinen eigenen Online-Shop.

In der Händlerliste finden Sie Adressen und Links zu unseren Fachhandelspartnern.

Kontakt

Speltex  KG

Moltkestr. 7

67823 Obermoschel
 

Tel.: +49 (0) 6362 - 309 38 40
Fax: +49 (0) 6362 - 309 38 48

Email: info(at)speltex.de

Besucherzähler:

speltex® Produkte erhalten sie im Fachhandel und im Online-Handel. Adressen und Links finden Sie in der Händlerliste.

 

Am Standort im Norden der Pfalz, angrenzend an Nahe-Region und Rheinhessen, können Sie speltex® Produkte auch direkt erwerben.

Einen eigenen Online-Shop betreibt Speltex nicht (siehe Händlerliste).

 

Sie haben Fragen, die über die Inhalte dieser Website hinausgehen oder wollen uns Ihre Erfahrungsberichte zukommen lassen.

Bitte rufen Sie uns an oder nutzen unser Kontaktformular.

Erfahrungsberichte

Wir freuen uns sehr wenn Sie sich die Zeit nehmen uns über Ihre Erfahrungen mit unseren Produkten zu berichten. Wenn Sie Fragen zu unseren Produkten haben, schauen Sie doch mal auf unsere Infoseiten oder bei den häufig gestellten Fragen nach.  Sie können natürlich auch gerne unser Kontaktformular nutzen.

Frau Elke F. aus Weiterstadt schreibt zu Ihren Erfahrungen mit einem ergonomische Kombi-Kissen Hirse / Wollkügelchen:

 

"Sehr geehrter Herr Bleistein,
ich habe das Kissen (ergonomisch mit Hirse- und Wollkügelchenfüllung) vor 2 Wochen erhalten und liebe es. Ich habe zwei Bandscheibenvorfälle in der HWS und habe schon einige Kissen ausprobiert. Erst das Hirsekissen gibt mir den richtigen Halt, so dass ich morgens entspannt und schmerzfrei aufwache.  Ich wache nur noch sehr selten in der Nacht auf. Das Suchen nach der richtigen Schlafposition hat sich in Luft oder besser in meinem Hirsekissen aufgelöst. Ein schöner Nebeneffekt: ich musste mir jeden Tag die Haare waschen, da sie - vermutlich aufgrund meiner ständigen Kämpfe mit den vorherigen Kissen - in alle Richtungen abstanden und nicht zu bändigen waren. Mit meinem Speltex-Kissen ist morgens mit wenigen Bürstenstrichen alles perfekt. Vielen Dank für dieses tolle Produkt! Ich kann es nur jedem wärmstens empfehlen."

 

Frau B. aus Obermoschel schreibt über Ihre Erfahrungen mit einem speltex Hirseschalen Schlafkissen:

 

Eure Kissen sind Klasse! Ich vermisse zwar manchmal noch mein weiches Kuschelkissen, aber mein Nacken ist echt froh und die Schultern
auch. Der Kopf ist beim Schlafen sehr gut abgestützt und gehalten, sodass die Nackenmuskeln pausieren können. Sie sind viel weniger verspannt und können sich jetzt nachts richtig erholen. Der Hirsegeruch hat mich zuerst etwas gestört, aber jetzt ist er ganz verflogen. Ich kann es jederzeit weiterempfehlen. Mein Mann ist mit seinem Dinkelspelzkissen auch sehr zufrieden. Herzlichen Dank!

 

Frau P. aus Weinheim meldet als Latex-Allergikerin mit einem speltex-Hirseschalenkissen zurück:


Durch meinem früheren Beruf als Krankenschwester hatte ich mit den Gummihandschuhen eine Latexallergie erworben. Mein Hirsekissen von speltex hat keine Auswirkungen, obwohl ich es schon über ein Jahr benutze. Ich finde gut, dass es besser zusammenhält und nicht staubt wie mein altes Hirsekissen.

 

Frau H. aus Sandhausen schreibt zu Ihren Erfahrungen mit einem Seitenschläferkissen:


“Ich bin nachts oft aufgewacht, um für den Nacken und Kopf eine bessere Position zu finden. Als Seitenschläfer hat man es diesbezüglich nicht ganz einfach, obwohl ich schon ein Nackenkissen besitze, das für Seitenschläfer geeignet ist bzw. sein soll. Das Material ist aber bei weitem nicht so anpassungsfähig.
Nach der ersten Nacht war das schon besser. Dann habe ich die Füllmenge nochmals ein wenig verringert und nun ist es perfekt. Kopf und Nacken finden nun ihre richtige Kuhle (eine Art Mulde) die damit perfekt für meine 'Bauweise' ist. Klasse - keine Verspannungen morgens mehr....”

 

Frau P. aus Wien schreibt zu ihren Erfahrungen mit Hirseschalen mit Kautschuk zur Lagerung ihres Babys:


“Ich bin total zufrieden mit den Hirseschalen mit Kautschuk. Ich benutze es flexibel als Füllung für meine Nackenrolle -kissen, dann mal als Lagerungskissen für mein Baby, dann als Kissen in einer Hängeschaukel, damit mein Baby nicht so durchhängt, dann wieder mal als Hindernissparcour für mein Baby usw.! Hirseschalen Lagerungskissen passen sich ideal an den Körper von meinem Baby an. Babys lieben es, wenn sie ganz eng umkuschelt werden. Mit einem normalen Kissen ist das nicht machbar. Aber die Hirseschalen passen sich super an.


Babys sollten immer genügend Luftzirkulation haben. Bei herkömmlichen Kissen ist das nicht zu erreichen, außerdem entsteht gleich ein Hitzestau. Hirsekissen lassen jedoch die Luft durchströmen und sind selbst im Sommer angenehm kühl. Jetzt möchte ich auch meinem Mann und mir die Möglichkeit geben auf Hirseschalen zu schlafen und wir interessieren uns für eine Matratze im Maß 200 x 200 cm.”

 

Carina W. aus Bensheim schreibt:

 

"Hallo Herr Bleistein, seit vergangenen Dienstag bin ich ja stolzer Besitzer meines ersten Dinkelspelz-Kissen ihrer Firma. Ich möchte mich hiermit noch mal für die ausführliche Beratung bedanken. Das Kissen war ein echter Volltreffer sozusagen. Ich habe nach erstem Probeliegen zu Hause dann noch einen Teil der Füllung herausgenommen, aber seitdem ist es echt genial. Die Geräusche der Spelzen habe ich nur ganz kurz wahrgenommen, das stört wirklich überhaupt nicht.

Keine Nackenverspannungen mehr seit der ersten Nacht ..... sollte das so einfach gewesen sein?

Das bleibt ganz sicher nicht unser einziges Produkt von Ihnen. Ich werde mich nächste Woche bei Ihnen melden, es gibt nämlich wie ich schon erwartet hatte noch weitere Interessenten für ihre Produkte.

Bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen."

 

Herr L. aus Biebesheim schreibt als Hausstaub-Allergiker zu seinen Erfahrungen mit einem speltex-Dinkelspelzkissen:


Nachdem ich anfangs etwas skeptisch war, muss ich inzwischen sagen, dass es mit dem Dinkelkissen gut funktioniert und keinerlei Probleme macht. Als Allergiker ist man doch sehr auf Synthetik geeicht. Meine Frau sagt, dass es eigentlich auch sehr pflegeleicht ist. Es muss nicht dauernd geschüttelt und gelüftet werden usw.

 

Herr K. aus Münchweiler berichtet über sein 40x60cm Hirseschalen Kopfkissen:


"Es ist ungefähr ein Jahr her, dass ich mein Hirseschalenkissen bekommen habe. Ein besseres Geschenk hätte ich wohl kaum bekommen können. Ich war zwar am Anfang ein bisschen skeptisch aber ich hatte schon sehr lange Schulter- und Nackenschmerzen und war mir inzwischen ziemlich sicher, dass das etwas mit meinem Kissen zu tun hatte. Mit den Hirseschalen aus der Nachfüllpackung war die Höhe genau richtig für mich. Am Anfang fand ich das Kissen schon ziemlich fest im Vergleich zu meinem alten Kissen aber mein Kopf und vor allem mein Nacken wurden viel besser Gestützt als früher und nach ein paar Tage habe ich mich komplett an das neue Kissen gewöhnt. Früher bin ich öfters mit Nackenschmerzen aufgewacht aber seit ich das neue Kissen habe nicht mehr."

 

Frau S. aus Groß-Zimmern schreibt über ihre Erfahrungen mit einem Hirseschalen-Schlafkissen:

 

”Ich hatte häufig mit Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich zu tun, die fast vollständig weg sind, seit ich auf dem Kissen schlafe. Ich führe das auf die gute Stützfunktion zurück. Ich drehe mich seltener um nachts und kann auch besser mal auf dem Rücken schlafen, was ja empfehlenswert ist (auch wegen Falten am Hals und vorbeugend gegen ein Doppelkinn). Das Kissen passt sich gut und schnell der Körpertemperatur an. Auf Reisen fehlt es mir. Der Füllgrad war am Anfang zu hoch. Ich fände es gut, wenn bei der Lieferung die Füllmenge geringer wäre und ein kleines Tütchen zum Nachfüllen dabei wäre, wenn sich die Füllung etwas gesetzt hat.“

 

Frau K. aus Staufen schreibt zu ihren Erfahrungen mit Dinkelspelz-Kissen:

 

“Nach einem Autounfall lag ich mit Schleudertrauma und Gehirnerschütterung im Krankenhaus auf diesen furchtbaren Schaumstoff-Flocken-Kissen, die keinerlei Halt geben und wusste, dass mein Nacken nichts dringender brauchte, als sein Dinkelspelz-Kissen. Und das war meine erste Bitte an meinen Besuch: bring mir mein Kissen!”

 

Herr L. aus Schleswig schreibt zu seinen Erfahrungen mit Dinkelspelz-Kissen:


“Nachdem  ein Tinnitus bei mir auftrat wurde ich vom Arzt mit Tabletten und Infusionen behandelt, was bei mir allerdings keine große Besserung brachte. Am Tage belastete mich das Ohrgeräusch relativ wenig. Die viele Ablenkung und Nebengeräusche überspielten es und es trat in den Hintergrund. Allerdings wenn ich Abends im Bett lag und zur Ruhe kam war es doch wieder sehr stark da und nervte. Ich fixierte mich auch in der Ruhe sehr stark auf das Ohrgeräusch. Um diese Fixierung zu unterbrechen griff ich zu einem Spelzenkissen und durch das leichte rascheln unterbrach ich diese Fixierung. Das Ohrgeräusch trat zunehmend in den Hintergrund und verschwand nach einiger Zeit auch ganz. Von daher kann ich ein Spelzenkissen bei Tinitusproblemen sehr empfehlen.”

 

Frau K. aus Staufen schreibt zu ihren Erfahrungen mit Dinkelspelz- und Hirsespelz-Kissen:


“Ich bin ein alter Fan von Dinkelspelz-Kissen aller Art. Ich schlafe nun seit 12 Jahren nur noch darauf, schleppe immer eines mit mir auf Reisen, zum Baggersee, im Auto, auf dem Sofa. Die Latexierung der Spelzen hat die Qualität enorm verbessert. Der Abrieb ist weniger und die Kissen sind formstabiler. Ein wirklicher Fortschritt. Besonders auch die Hirsespelzen gewinnen dadurch und sind angenehm anschmiegsam.”


Florian E. aus München berichtet über seine Erfahrungen mit einem Speltex Hirseschalen-Kissen:


“Ich schlafe jetzt seit über 2 Jahren auf einem ihrer fantastischen Hirsekissen. Selbst auf Reisen nehme ich es mit, da kein anderes Kissen diesen Komfort bietet. Ich habe es sogar einmal mit Füllung in die Wachmaschine gesteckt und auch diese Tortur hat das Kissen unbeschädigt überlebt. Vielen Dank nochmals!”


Frau C. aus Darmstadt beschreibt ihre Erfahrungen mit einem Hirseschalen-Schlafkissen seit der Paracelsus-Messe in Wiesbaden:


“Der Füllgrad des Kissens war passend, nach einem Jahr aber zu wenig. Mein Bedürfnis bezüglich des Füllgrades hat sich auch verändert. Ich brauche etwas stärkeren Füllgrad. Besondere Beschwerden hatte ich nicht. Ich würde Speltex Hirseschalen-Kissen weiter empfehlen.”

 

Frau L. aus Schönefeld beschreibt ihre Erfahrungen mit einer 90x200 cm Dinkelspelz-Matratze und einem Hirseschalen-Schlafkissen:

 

”Meine Nackenbeschwerden, die ich morgens immer hatte sind völlig verschwunden. Der Geruch beim Einschlafen ist wunderbar.

 

Frau S. aus Groß-Gerau schreibt zu ihren Erfahrungen mit einer 90x200 cm Hirseschalen-Matratze und einem Hirseschalen-Schlafkissen seit Sept. `05:


“Meine Rückenschmerzen haben nachgelassen. Sie wurden dann wieder schlimmer, als ich nach einigen Wochen etwas lange mit einer notwendigen Füllmengenkorrektur gewartet hatte. Das Nachfüllen sollte man besser zu zweit machen. Das Schlafklima ist gleich bleibend angenehm. Auf Reisen vermisse ich meine Hirseschalen-Matratze.”


Robert Z. aus Nauheim machte mit einer 90x200 cm Dinkelspelz-Matratze und einem Hirseschalen-Schlafkissen folgende Beobachtungen:


”Meine Schmerzen im Rücken sind wesentlich gelindert. Die Dinkelspelzfüllung ist im Winter nach kurzer Anwärmung immer warm und angenehm und im Sommer nie zu heiß. Gewöhnliche Kissen stützen nicht so gut wie das Hirseschalen-Kissen.”


Herr K. aus Münchweiler berichtet über seine Erfahrungen mit einer 90x200cm Dinkelspelz-Matratze:


"Liebes speltex-Team,

ich habe meine Dinkelspelz Matratze seit ungefähr einem halben Jahr.

Durch die zwei Randpolster kam ich auf die gewünschte 90 cm Breite. Ich habe die Matratze direkt auf den Boden gelegt da ich auf meinem Lattenrost nicht mehr liegen wollte/konnte. Ich hatte schon die Befürchtung, dass ich vielleicht mit der Härte nicht zurecht kommen würde insbesondere im Schulterbereich. Aber schon nach ein paar Augenblicke spürt man die Festigkeit nicht mehr. Es drückt einfach nirgendwo mehr und ich habe nicht mehr ständig das Bedürfnis mich umdrehen zu müssen. Da ich jetzt nicht mehr so tief mit der Schulter einsinke, musste ich mein Kopfkissen noch ein bisschen nachfüllen. Auch die Matratze habe ich nach ca. 8 Wochen vor allem in der Mitte mit losen Dinkelspelzen nachgefüllt. Die Kombination ist jetzt Perfekt! Die beiden liegen jetzt auf einem festen Lattenrost mit einer Hülle um die Matratze, Randpolstern und Kokosmatte (Matratzenschutz) in meinem Bettkasten.


Thomas B. aus Aschaffenburg berichtet zu seinen Erfahrungen mit einer 100x200 cm Dinkelspelz-Matratze und einem Hirseschalen-Schlafkissen:


”Meine Rückenbeschwerden sind fast verschwunden, anfangs musste von Zeit zu Zeit etwas nachgefüllt werden, weil sich die Spelzen verdichten. Schwitzen oder Frieren ist Vergangenheit. Die Feuchtigkeit kann besser zirkulieren. Ich habe das Gefühl einen besseren Halt im Kopfbereich zu haben, kann mich besser ablegen und schlafe dadurch schneller ein.“


Herr S. aus Groß-Gerau Besitzer einer 90x200 cm Dinkelspelz-Matratze und eines Dinkelspelz-Schlafkissens


“Früher litt ich am Morgen immer unter starken Schmerzen im Lendenwirbelbereich, jetzt sind sie erheblich besser bis schmerzfrei. Keine Allergien. Angenehmeres Klima zu jeder Jahreszeit. Besonders im Sommer weniger Schwitzen. Auf Reisen Verspannungen im Nacken wegen der Kissen im Hotel bekommen. Seitdem nehme ich das Dinkelkissen immer mit. Habe auf einer harten Federkernmatratze eine starke Nervenreizung bekommen. Ruhigeres Schlafen. Manchmal habe ich das Gefühl, mich in der ganzen Nacht nicht bewegt zu haben. Ich schlafe mittlerweile mit höherem Füllgrad, also härter als zu Beginn. Ich finde das Anpassen der Füllmenge bei der Matratze allerdings ein wenig beschwerlich.“

 

 

Herr Wolfgang K. aus Handeloh schrieb zu seinen Erfahrungen mit einer Dinkelspelz-Naturmatratze:

 

Sehr geehrter Herr Bleistein,
auf Ihre Frage hin, warum ich mir eine Matratze aus Ihrem Hause zugelegt habe, und wie damit letzendlich meine Ehrfahrungen sind, antworte ich Ihnen wie folgt: da ich schon seit einiger Zeit unangenehme Auswirkungen auf das Wohlbefinden erkennen konnte, war ich auf der Suche nach einer Matratze, die frei von jeglichen synthetischen nicht natürlichen Bestandteilen und Behandlungen ist. Außerdem sollte sie nicht zu weich sein. Weil mir -bei allem was die Nachtruhe angeht- tierische Produkte nicht so sehr zusagen, kamen für Stoffe und Füllungen Pflanzen in Frage, die ohne Ausbringung von Chemikalien gewachsen sind. Es kam heraus, daß die Firma Speltex das beste ist, das mir passieren konnte. Selbtsverständlich müssen die in Kautschuk getränkten Dinkelspelzen einmal täglich mit der Matratze aufgeschüttelt werden, und so kommt es, daß sogar nach ca 10 Jahren die Matratze immernoch angenehm nach Getreide und natürlichem Kautschuk riecht. Es gibt nicht den Anflug von Staubgeruch; will man Staubgeruch ausschließen, muß man allerdings auf die Kokosmattenunterlage verzichten -auch wenn sie in Kautschuk getränt ist, zieht diese leider Staub an- , und ein Lattenrost mit geringen Abständen (2-3cm) verwenden zusammen mit einer mindestens 10cm dicken prall gefüllten Speltex-Matratze. Die Durchlüftung wird so tatsächlich überhaupt nicht eingeschränkt und ist im Vergleich zu jeder anderen Matratze, die ich bis dahin kannte, enorm. Also vielen Dank für die tolle Erfindung und weiterhin viel Erfolg.

 

Sehr geehrter Herr K.,

herzlichen Dank für Ihren aufschlussreichen Bericht.

Wir werden ihn nächste Woche auf der Website einstellen.

Zwei Hinweise habe ich noch für Sie:

  • Man kann mit einer Außenhülle die Kokosmatte und die oben aufliegende Matratze umschließen. So ist die Kokosmatte auch vor Staub geschützt.
  • Wenn ein Aufschütteln oder Glattstreichen täglich oder fast täglich notwendig ist, wäre es aus meiner Sicht möglicherweise sinnvoll, den Füllgrad zu ergänzen. Das kann mit losem Material geschehen oder mit in flexiblen Baumwoll-Trikot eingenähten Füllstoffportionen. So kann man an der liegenden Matratze von den Seiten her die Füllung ergänzen und damit auch die Füllung im mittleren Bereich komprimieren.

Gerne höre ich von Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Bleistein

 

Beate L. aus Mainaschaff beschreibt ihre Erfahrungen mit einer Dinkelspelz- Matratze und Hirseschalen-Schlafkissen wie folgt:

 

“Ich hatte keine Beschwerden, die zu lindern gewesen wären, die Füllmenge des Kissens war für mich passend, die Matratze nach mehrmaligem Nachfüllen passend. Vor allem im Sommer ist es ein angenehmeres Schlafen, weil es nicht mehr so viel Wärmestau gibt. Bei meinen Schlafgewohnheiten habe ich beobachtet, dass ich gar nicht mehr auf dem Bauch schlafe.“


Frau S. aus Köln beschreibt Ihre Erfahrungen mit einer 6 cm-Hirseschalen-Matratzenauflage seit April 2005:

 

“Bessere Abstützung durch die gute Anpassungsfähigkeit der Hirseschalen. Die Hirseschalenfüllung ist temperaturausgleichend. Ich schlafe entspannter.”


Herr Z. aus Nauheim machte mit einer 90x200 cm Dinkelspelz-Matratze folgende Beobachtungen:

 

Die Dinkelspelzfüllung ist im Winter nach kurzer Anwärmung immer warm und angenehm und im Sommer nie zu heiß.

 

Frau K. aus Finnland schreibt zu ihren Erfahrungen mit Dinkelspelz- und Hirseschalen-Kissen, Matratzen und Matratzenauflagen:


“Wir testen Ihre Produkte nun seit Wochen (im Bett und auf der Massage-Behandlungsliege in der Praxis) und sind sehr zufrieden. Das Liegegefühl ist naturgemäß und angenehm, schwitzen im Bett verursacht keine unangenehme Feuchtigkeit, und Rückensteifigkeit ist nicht mehr aufgetreten! Auch das leise Rascheln der Dinkelspelzen empfinde ich als wohltuend und beruhigend. Auf meiner Behandlungsliege wende ich die Matratzenauflage und ein umgedrehtes Nackenhörnchen (für die Nase) an, so wie Sie das empfehlen. Patienten schätzen das neue Liegegefühl sehr.”

 

Elisabeth G. aus Heide über Ihre Hausstauballergie und Ihre Erfahrung mit einer speltex-Dinkelspelzmatratze:


"Aufgrund meiner starken Hausstauballergie habe ich mich vor zwei Jahren für Ihre Dinkelspelzmatratze entschieden, weil mir das Belüftungssystem einleuchtend erschien (keine Chance den Milben!). Seitdem schlafe ich sehr ruhig und habe morgens keinerlei Probleme mehr. Und das, obwohl ich kein Encasing für die Matratze benutze. Die Umhüllung von Matratze und Kokosunterlage koche ich zweimal im Jahr. Dank dieser Matratze hat sich mein Arbeitsaufwand zur Milbenbekämpfung erheblich reduziert! Das Beste aber: Ich kann abends beruhigt ins Bett gehen und weiß, dass ich morgens erholt und gut gelaunt aufwache :-) Zudem ist die Matratze sehr bequem, nicht zu hart, nicht zu weich und durch die (mitgelieferten!) Nachfüllspelzen super anzupassen.
Vielen Dank dafür!"

 

Karin und Bernd G. aus Uetersen über Ihre Erfahrungen mit Dinkelspelz-Matratzen:


"Seit 2 Jahren schlafen wir auf Ihren Dinkelspelz-Matratzen und möchten sie nicht mehr missen, im Urlaub freuen wir uns schon auf unsere Matratzen zuhause. Die Rückenschmerzen sind verschwunden und die Belüftung ist nicht nur milbenunfreundlich, sondern schafft auch ein perfektes Schlafklima im Sommer wie im Winter, besonders das "liegen im eigenen Saft" ist komplett verschwunden! Die berühmte "Ritze" existiert auch nicht mehr. Wir brauchten Eingewöhnungszeit, aber dann setzte die Begeisterung ein. Hinzu kommt, daß wir unser Bett selbst gebaut haben und mein Mann ganz andere Vorstellungen von einer Matratze hat als ich - dank der Befüllungsmöglichkeit und grosszügig mitgelieferten Zusatzspelzen konnten (und können) wir alles individuell anpassen und jeder ist zufrieden.
Wir finden das Prinzip einfach genial und sind sehr dankbar, daß es diese Matratzen gibt.
Last but not least bedanken wir uns für Ihre tolle Beratung und die korrekte Abwicklung!"

 
Michaela und Ralf H. aus Duisburg zu ihren Erfahrungen mit Dinkelspelz-Matratzen und Hirseschalen-Kissen:


"Eigentlich schreibe ich nie Bewertungen oder in Gästebücher, ab hier mache ich eine Ausnahme, weil das Produkt Ihres Hauses einen wirklich positiven Einfluß auf unser Leben hat.

 

Vor 2 Jahren haben wir auf einer Radtour über die Schäreninseln in einem Gasthaus auf Speltex-Matratzen geschlafen. Nie hatten wir (damals 45 und 51 Jahre alt) so gut gelegen und deshalb erkundigten wir uns bei dem Gastwirt auch nach dem Inhalt seiner Betten. Als wir nun in den letzten Monaten beide immer völlig verspannt am Morgen aufwachten, dachten wir, entweder ist unsere Federkernmatratze durch oder wir selbst :-)

Prompt fiel uns die gute Schlaferfahrung auf den Schären ein und wir steuerten ein Möbelhaus in der Nähe an, um diese Matratzen noch einmal Probe zu liegen. Der Verkäufer empfahl unbedingt eine Kombination mit einer Naturkautschukmatratze als Unterlage, zumal unser Lattenrost relativ große Lattenabstände aufweist. Der Gastwirt, den wir im Nachgang zum Probeliegen nochmals kontaktierten, bestätigte uns, dass auch er unter den Speltex-Matratzen eine 6 cm dicke Schaumstoffunterlage verwandt hatte. Da die Speltex-Matratzen mit 10 cm relativ dünn sind und unser Bettgestell mit 15 cm Randbrettern nach einem höheren Aufbau verlangt, kam uns die Kombination sehr zu Passe.

 

Die ersten 2 Wochen lagen die neuen Speltex-Matratzen auf unserer alten Federkernmatratze. Wir sind nun der Meinung, dass die Speltex-Matratzen einen seitlichen Halt, eine umlaufende Begrenzung benötigen, denn nach 10 Tagen waren die beiden Matratzen (eine mit Hirse- und eine mit Dinkelspelsenfüllung) ziemlich aus der Form gegangen und im bevorzugten Liegebereich hatte sich je eine Kuhle gebildet, die auch nicht voll reversibel war.
 
Nachdem die 8 cm dicke Naturkautschukmatratze (Relax) eintraf, die alte Federkernmatratze verbannt wurde, konnten die Speltex-Matratzen in den Bereich der Bretter-Umrandung absinken und seitdem ist wirklich alles im Lot.

 

Wir schlafen extrem gut, wachen völlig entspannt auf, was ggf. auch an den zusätzlich erworbenen Hirsekissen mit 2700 g Füllung liegt. Das Bett duftet schön nach Heuboden, so dass man sich abends in der Tat so richtig aufs Schlafen geht freut. Vielen Dank für Ihr tolles Produkt."


Tipps von speltex:

 
Tipp 1. wir empfehlen eine Unterlage aus Kokos mit Kautschuk, die wie ein Rutschstopp auf die Matratzen wirkt.

 
Tipp 2. Eine Außenhülle mit umlaufendem Reißverschluss verbindet in einem Doppelbett beide Matratzen so miteinander, dass ein umlaufender Bettkasten nicht erforderlich ist. Ist ein umlaufender Bettkasten über etwa zwei Drittel der Höhe vorhanden, kann auf eine Außenhülle verzichtet werden.

 
Tipp 3. Wir bieten neuerdings ein kleines Hilfswerkzeug an, mit dem Sie die Füllmenge der Matratze nachdosieren und so vermeiden können, dass sich unbequeme Kuhlen bilden (vor allem in der Phase des Einliegens vermindert sich das Volumen der Getreideschalen ein wenig).


Sigrid A. aus CH, Besitzerin einer 200x80 cm Hirseschalenmatratze:


"Vor zwei Jahren kaufte ich mir eine Hirseschalenmatratze. Meine Lendenwirbelbeschwerden, unter denen ich seit vielen Jahren litt, waren sofort weg. Von der Qualität der Matratze und der Wirkung auf meinen Rücken bin ich so überzeugt, dass ich mir nun für meinen zweiten Wohnsitz eine weitere Hirseschalenmatratze zugelegt habe. In meinen Augen sind die beiden Matratzen meine zwei besten Investitionen in den letzten zwei Jahren."


Frau H. aus Karslruhe schreibt zu Ihren Erfahrungen nach sechs Jahren Schlaf auf einer Dinkelspelz-Matratze und nun erfolgter Erneuerung der Füllung:

 

"Unsere ersten Dinkelspelzenmatratzen haben mein Mann und ich gekauft, nachdem ich anfing, jeden Morgen mit Rückenschmerzen aufzustehen, obwohl meine Matratze nicht etwa durchgelegen war. Nach sorgfältiger Recherche haben wir uns für Dinkelspelzenmatratzen entschieden und sind auch nach 6 Jahren weiter begeistert davon. Beim Austausch der Spelzen (haben wir selbst durchgeführt) kürzlich ist uns deutlich geworden, dass wir zuletzt einige Zeit auf zu wenig gestopften Matratzen geschlafen haben - in Zukunft füllen wir sie regelmäßig nach und haben unseren Hochgenuss bezüglich Schlafklima und -komfort - und den Rücken geht es auch gut. Als Kopfkissen haben wir ebenfalls Dinkel- bzw. Hirsespelzen, was für gut gestützte Nacken und bei mir (Seitschläferin) für einen entlasteten Schultergürtel sorgt. Ein großes Lob!"


Frau K. aus Staufen schreibt zu ihren Erfahrungen mit einer Dinkelspreu-Matratze:


“Ich schlafe nun auch seit einem Jahr auf einer Dinkelspelz-Matratze und bin begeistert davon, dass Herr Bleistein eine Form gefunden hat, wie man sich ganz in Spelzen betten kann. Es gibt ein wohliges Nestgefühl und die Anpassungsfähigkeit an den Körper unterstützt das Gefühl von Geborgenheit; denn da ist etwas, das einen hält, ohne starr zu sein.”


Frau und Herr L. aus Speyer schreiben zu ihren Erfahrungen zu Dinkelspelz-Matratzen (Sondergröße 220 x 180cm) und Kissen mit Hirseschalen bzw. Dinkelspelzen:


“Wir schlafen nun ein gutes halbes Jahr auf unseren Dinkelschpelz-Matratzen und sind sehr zufrieden. Nachgefüllt haben wir ca. 2 - 3 mal. Das Schlafen ist noch angenehmer geworden, da sich die Matratze besser als zu Anfang der Körperform anpasst und sich insgesamt geschmeidiger gestaltet. Den heißen Sommer haben wir bestens herumbekommen. Wir haben so gut wie nicht geschwitzt. Es fand - wie Sie es angekündigt hatten - ein Temperaturausgleich statt. Jetzt im Winter ist es kuschelig warm. Ganz hervorragend schläft es sich auch auf unserem Hirsekissen. Es ist wirklich optimal. So gut, dass wir wahrscheinlich als nächste Matratzenfüllung ebenfalls Hirse wählen würden, da es sich noch geschmeidiger anfühlt, als der etwas grobere Dinkelschpelz. ALLES in ALLEM: 5 von 5 Sternen von uns.

 

***** Danke.”


Herr K. aus Dresden schreibt zu seinen Erfahrungen mit seiner 10,5 cm Hirseschalen-Matratze und einem Hirse-Schlafkissen:


"Hallo liebes Speltex-Team, bevor ich es vergesse, möchte ich mich kurz zu der kürzlich bei Ihnen erworbenen 10,5 cm Kombi-Matratze/Hirse sowie zum Hirse-Biokissen rück melden. Die Bestellung über die Dresdner Firma "Naturbaustoffe Rietz" klappte ebenso reibungslos wie die Anlieferung per DHL. Ich komme mit Matratze und Kissen bestens zurecht und bin sehr zufrieden. Die Matratze muß ich bald im Hüftbereich ein wenig nachfüllen - dank Hinweisen im Faltblatt und beigefügter Nachfüllung sicher problemlos. Vielen Dank an Sie alle für diese fein durchdachten und gefertigten Produkte! Ich empfehle diese bei passender Gelegenheit gerne weiter."


Frau W. aus Bensheim schreibt:


“Hallo Herr Bleistein, jetzt mal eine erste Rückmeldung über meine neuen Dinkelspelz-Matratzenauflagen. Zuallererst die Zusammenfassung: Man liegt und schläft genial darauf! Dass es so schön ist, hätte ich selbst nicht geglaubt, obwohl ich ohnehin schon ziemlich hohe Erwartungen hatte. Sie hatten mir ja eine weniger und eine mehr gefüllte mitgegeben. Mittlerweile sind beide fest gefüllt - das Nachfüllen ist auch kein Problem - und man liegt echt toll. Der einzige Haken..... keiner möchte mehr aufstehen :-)

Ansonsten merke ich auch, dass ich mich nicht mehr dauernd anders hinlegen muss um eine bequeme Lage zu finden. Man legt sich einfach hin und es ist angenehm. Was auch sehr schön ist, ist die Temperierung - ich bin mal gespannt auf den Sommer - jedenfalls muss man die Auflage jetzt wo es abends meistens noch schön abkühlt nicht lange anwärmen und wenn es mal abends noch warm war gab es keinen Wärmestau. Bis jetzt also nur positive Erfahrungen, ich habe auch schon einigen Leuten die neugierig waren berichtet. Also eine richtig tolle Anschaffung, ich hoffe viele Leute trauen sich einfach mal so etwas auszuprobieren - hinterher werden sicher die meisten begeistert sein, aber erst mal ist es halt leider fremd und außerhalb des Gewohnten.”

 

Viele Grüße, Frau W.

 

Frau L. aus Schönefeld beschreibt ihre Erfahrungen mit einer Dinkelspelz-Matratze für ihren dreijährigen Sohn:


“Mein Kleiner schläft ja nun schon seit geraumer Zeit auf Ihrer Dinkelmatratze - so tief, dass er zum Pieseln nicht aufwacht, aber das ist ein anderes Thema. Meiner Meinung nach ist der Dinkel super für ihn. Das schnarchen hat sich gelegt und er schläft mehr und mehr auf dem Rücken.

 

Herr V. aus Hannover schreibt:


"Die Matratze brauchte ein paar Tage bis sie "eingelegen" war. Innerhalb kurzer Zeit bildete sich in der Matratze eine Art "Abdruck" meines Körpers, in den ich nun perfekt reinpasse. Das Liegegefühl ist dem eines Wasserbettes (darauf habe ich jahrelang geschlafen) sehr ähnlich, jedoch ist die Atmungsaktivität der Speltex-Matratze jedem Wasserbett um Welten überlegen."


Herr L. aus Speyer schreibt zu seinem Wechsel vom Wasserbett zur Dinkelspelz-Matratze:


"Das Thema Wasserbett habe ich schon ganz vergessen. Es ist kein Vergleich mehr zu vorher. Ich schlafe jetzt viel besser. Oder: Ich kann überhaupt mal wieder in meiner bevorzugten Position, der Bauchlage, schlafen. Der Unterschied zwischen dem Liegen auf dem Wasserbett und der Dinkelschpelz-Matratze:

 

Beim Wasserbett lag ich in der Bauchlage im Hohlkreuz, was mir am nächsten Tag speziell in der LWS Probleme machte. Zudem bekam ich schlecht Luft, weil der Wasserkern gegen die Nase drückte. Hier musste ich extrem mit Kissen als Unterstützung arbeiten. Die Dinkelschpelz-Matratze habe ich im LWS - Bereich ein bisschen stärker gefüllt, wobei man die Füllung in diesem Bereich auch nicht zu stark machen darf, sonst gibt es in der Seitenlage Probleme, weil das Becken dann wie auf einem Hügel liegt. Ich denke, dass ich einen Kompromiss gefunden habe. Mittlerweile passt sich die Matratze schneller an, so dass der Dinkelschpelz schneller verdrängt wird.

Das Kissen benutze ich in der Seitenlage dann als Seitenschläferkissen. Klappt super und mir tut morgens nichts mehr weh. Ich denke Sie freuen sich über ein Feedback, auch wenn der Kauf schon ein halbes Jahr zurückliegt. Um so besser, dann schreibt man den Kommentar nicht in der ersten Euphorie und hat objektive Erfahrungen. Falls Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bitte."

 

Viele Grüße

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Speltex KG - das liegt mir! Schlafklima und Liegekomfort aus der Natur

Anrufen

E-Mail

Anfahrt